Aktuelle Veranstaltungstipps

abgesagt! Veranstaltung verschoben auf Herbst 2021!

Immer voraus und immer entgegen

Bedeutende Juden in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft

Benutzt man einen Kugelschreiber oder ein Tempo-Taschentuch, hört man eine Schallplatte oder düngt man seinen Garten mit Blaukorn - immer hat man es mit Produkten von jüdischen Kaufleuten, Erfindern oder Forschern zu tun. Glaubt man den Statistiken, so sind von den 836 Nobelpreisträgern seit Anbeginn der Preisvergabe 22% Juden oder jüdischer Abstammung; und das bei einem Anteil an der Weltbevölkerung von ca. 0,2 %. Nicht minder ist die Zahl von Politikern, Finanzfachleuten, Schriftstellern, Schauspielern und Musikern jüdischer Herkunft.

 

Die Referentin stellt in ihrem Vortrag bekannte und unbekannte jüdische Geistesgrößen vor und veranschaulicht die Werke bedeutender Juden in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Gleichzeitig werden Erklärungen für die große Repräsentanz von Juden in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft angeboten.

Termin:Dienstag, 03.11.2020, 20.00 Uhr
Ort: Evang. Gemeindehaus Gaildorf
Referentin:Elisabeth M. Quirbach, Rabbinatsmuseum Braunsbach
Veranstalter:Evang. Kreisbildungswerk SHA, Kath. Erwachsenenbildung SHA
Anmeldung:EKS, Tel. 0791 94674-150/-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de

 

 

abgesagt! Veranstaltung verschoben auf Herbst 2021!

Nachgetragene Würde - nachgetragene Liebe

Veranstaltung zur Reichspogromnacht

 

Das Haus der Geschichte Stuttgart thematisierte 2011 die Deportation der ca. 1000 Juden aus Württemberg, die am 01.12.1941 in einem Zug Richtung Riga fuhren. Es regte die Übernahme einer Art Patenschaft für einen Namen an. Annegret Braun entschied sich für den Namen Else Kahn geb. Jeselsohn. Die aus einem Dorf in Nordbaden stammende Else Jeselsohn heiratete 1930 den Religionslehrer und Kantor Erich Kahn. An den Orten, an die er geschickt wurde, erlebte die Familie das für die Juden heraufziehende Unheil. Es gelang noch, ihre 6-jährige Tochter nach Palästina zu schicken. Die Spurensuche von A. Braun zeichnet sich aus durch ihre gründliche Recherche (Archive, Zeitzeugen, Reisen vor Ort) sowie eine tiefe menschliche Beteiligung.

Termin:Donnerstag, 05.11.2020, 19.00 Uhr
Ort: Brenzhaus, Mauerstr. 5, Schwäbisch Hall
Referentin: Annegret Braun
Veranstalter:

Evang. Kreisbildungswerk SHA, VHS SHA, Initiative Gedenkstätte Hessental

Anmeldung:EKS, Tel. 0791 94674-150/-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de

 

 

abgesagt! Seminar wird auf 2021 verschoben!

Weisheit der Wüstenväter - der Himmel beginnt in dir

Seminar an zwei Abenden

Die ersten christlichen Mönche des 4. und 5. Jahrhunderts entwickelten in der Abgeschiedenheit der Wüste geistliche Übungen, die auf Selbsterkenntnis und Gotteserkenntnis über den Weg der Erfahrung zielen. In diesem Seminar wird die Theologie bzw. Gedankenwelt der Wüstenväter und -mütter vorgestellt und die Bedeutung der geistlichen Übungen für die Gegenwart fruchtbar gemacht. Die uralten Techniken, die im kirchlichen Leben weitgehend verloren gegangen sind, können Impulse für den persönlichen spirituellen Weg geben und unser Herz weiten.

 

Termin: Montag, 16.11.2020 und 23.11.2020, 19.30 Uhr
Ort: Brenzhaus, Mauerstr. 5, Schwäbisch Hall
Referentin:Pfarrerin Annette Imkampe 
Kosten: 30,00 €

Veranstalter:

Anmeldung: 

Evang. Kreisbildungswerk SHA

Tel. 0791 94674-150/-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de

 

 

abgesagt!

LiteraTour 2020

Die Reduzierung öffentlicher Kommunikation und alltäglichen Lebens angesichts der Viruskrise, die zumindest alle europäischen Länder weitgehend lahmgelegt hat, ist auch am literarischen Leben nicht vorbei gegangen. Zwar sind zum offiziellen Buchmesse-Termin in Leipzig eine Reihe deutschsprachiger Neuerscheinungen herausgekommen, viele Veröffentlichungen wurden allerdings von den Verlagen zurückgestellt und auf den Herbst verschoben.

Umso gespannter können wir sein, was die zweite Jahreshälfte an neuer deutschsprachiger Literatur für uns bereithält. Für inhaltliche Auswirkungen der Viruskrise auf die Literatur dürfte es noch zu früh sein. Insofern wird es darum gehen zu zeigen, welche Trends aus den vergangenen Jahren sich weiter fortschreiben und wo neue Linien oder gar Perspektiven in der deutschsprachigen Literatur aufscheinen.

 

Die Veranstaltung wird in bewährter Weise Neuerscheinungen des laufenden Jahres vorstellen und Themen und Trends melden, die sich gegenwärtig abzeichnen. Schön wäre es, wenn wir uns bei einer solchen Buchvorstellung real wiedersehen könnten.

Termin: Montag, 23.11.2020, 18.30 Uhr, ab 18.00 Uhr Auslage der Bücher zur Ansicht
Ort: Haus der Bildung, Schwäbisch Hall
Referent:Dr. Michael Krämer, Literaturwissenschaftler und Theologe
Gebühr:8,00 €
Veranstalter:Evang. Kreisbildungswerk SHA, Kath. Erwachsenenbildung SHA, VHS SHA
Anmeldung:bis Do. 19.11.2020 bei der keb SHA, Tel. 0791 9466845, E-Mail: keb.schwaebisch-halldontospamme@gowaway.drs.de

 

 

Über die Stille

Eine Kulturgeschichte des Lautlosen und Ruhigen: Stille in Religion, Kunst, Geschichte und Wissenschaft

Ein spannender, kurzweiliger Streifzug durch Geschichte, Religion, Mythos, Kunst, Akustische Ökologie und Wissenschaft. Anschauliche Einblicke paaren sich mit einer berührenden Expedition zu Menschen, Orten und Geheimnissen der Stille. Bilder, Videos und Hörbeispiele helfen dabei, das abstrakte Thema „Stille“ näher zu verstehen.

 

Vom schalltoten Raum über das Schweigen der Mönche bis zu Lessings »Antilärm-Verein« (1908), über die Weiße Folter bis zum Bindestrich bei Heinrich von Kleist: Der Vortrag führt ein in eine kleine Kulturgeschichte der Stille. Beleuchtet werden Verdrängung und Verlust der Stille wie auch ihre Notwendigkeit und ihre Gefahren gleichermaßen. Und auch: Was ist Stille? Wie können wir sie verstehen lernen und über sie sprechen?

Termin:
Donnerstag, 03.12.2020, 19.30 Uhr
Ort:Gemeindezentrum St. Markus, Hagenbacher Ring 209, Schwäbisch Hall
Referent:Martyn Schmidt, "Experte für Stille" (katholisch1.tv)
Eintritt: 5,00 €
Anmeldung:bis 26.11.20 bei der keb SHA, Tel. 0791 9466845, E-Mail: keb.schwaebisch-halldontospamme@gowaway.drs.de
Veranstalter:Evang. Kreisbildungswerk SHA, Kath. Erwachsenenbildung SHA

 

 

Tanz und Meditation für Frauen und Männer

Meditative Tänze zu verschiedenen Musiken und Choreografien sind ein Angebot, achtsam auf unserem Lebens-Weg zu sein, den eigenen Weg zu erkennen, sich zu entdecken und neue Schritte zu wagen. Durch Körperwahrnehmungsübungen und Wiederholungen wird Meditation im Tanzen erlebbar.
Eingeladen sind alle Menschen, die die heilsame Wirkung der Tänze im Kreis kennen oder entdecken wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung und Schuhe, Getränk.

 

Erwartung des Lichts

Im Advent machen wir uns auf den Tanz-Weg, um Licht zu entzünden, das uns berühren möge, unsere Gedanken erhelle, die Seele erleuchte und unsere Schritte stärke.

Termin:Samstag, 12.12.2020,  14.00 – 18.00 Uhr 
Ort:Brenzhaus, Mauerstr. 5, Schwäbisch Hall
Leitung:Katrin Ludwig, Sozialdiakonin und Tanzanleiterin
Gebühr:3,00 € (mitzubringen in bar)
Veranstalter/Anmeldung:Evang. Kreisbildungswerk SHA, Tel. 0791 94674-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de

Haller Religionsgespräch

Weltweite Religionsfreiheit

Die Verfolgung religiöser Minderheiten hat viele Gesichter. Alle von ihnen sind hässlich. Weltweit werden heute hunderte Millionen Menschen wegen ihrer religiösen Überzeugung benachteiligt und verfolgt. In vielen Staaten der Erde ist das Menschenrecht der Religionsfreiheit ein Fremdwort. Das 7. Haller Religionsgespräch mit dem Beauftragten der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, Markus Grübel, nimmt daher die politische Arbeit für Religionsfreiheit und für den Dialog der Religionen zur Stärkung gemeinsamer Werte und des Friedens in den Fokus.

 

Markus Grübel ist seit 2018 Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit.

Termin: Montag, 18.01.2021, 19.00 Uhr
Ort: Haus der Bildung, Schwäbisch Hall
Referent:Markus Grübel
Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung:

EKS, Tel. 0791 94674-150/-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de

VHS, Tel. 0791 97066-0, E-Mail: infodontospamme@gowaway.vhs-sha.de 

Veranstalter: Evang. Kreisbildungswerk SHA, VHS SHA, Kath. Erwachsenenbildung SHA

 

 

"Nichts ist, wie es scheint"

Verschwörungstheorien

"Das Coronavirus ist eine amerikanische Biowaffe." – "Das Virus wurde von den Chinesen im Labor gezüchtet." – Oder: "Sein Ziel ist es, die Weltbevölkerung zu reduzieren." Diese und andere Verschwörungstheorien haben sich in der Corona-Krise ebenso schnell und global verbreitet wie das Virus selbst. Doch was versteht man unter einer Verschwörungstheorie? Warum glauben Menschen an solche "Erklärungen"? Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien? Und was kann man dagegen unternehmen?

Antworten auf solche Fragen findet man seltener als Verschwörungstheorien selbst. Anhand der aktuellen Ereignisse wird Prof. Michael Butter in das Wesen von Verschwörungstheorien einführen.

 

Michael Butter ist Professor für Amerikanische Literatur und Kulturgeschichte an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Seit Jahren befasst er sich mit der Entstehung, Bedeutung und Wirkung von Verschwörungstheorien und ist in den Medien regelmäßig als Experte präsent. Sein Buch zum Thema ("Nichts ist, wie es scheint: Über Verschwörungstheorien“) erschien 2018 im Suhrkamp-Verlag.

 

Termin:Montag, 01.03.2021, 19.30 Uhr 
Ort:Brenzhaus, Mauerstr. 5, Schwäbisch Hall
Referent:Prof. Michael Butter
Gebühr:8,00 EUR
Veranstalter und Anmeldung:

Evang. Kreisbildungswerk SHA, Tel. 0791 94674-151, E-Mail: eksdontospamme@gowaway.brenzhaus.de, Kath. Erwachsenenbildung SHA, VHS SHA

„Gönn‘ Dir eine Atempause“ - Wohlfühl-Wochenende für Frauen und Freundinnen

Durchatmen, Freiräume genießen, Auftanken, Gott begegnen bei einem Wochenende im Bildungshaus Kloster Schöntal. Zum Wohlfühlen sollen Atem- und Bewegungsübungen, Qi Gong, meditative Tänze und Flamenco, Klangerlebnisse, Spaziergänge, geistliche Impulse und Gespräche beitragen.
Das ehemalige Zisterzienserkloster Kloster Schöntal bietet sich für eine kleine Auszeit besonders an, denn eingebettet in die idyllische Landschaft des herrlichen Jagsttales, verspricht dieser Ort, allein schon durch seine Lage, Ruhe, Entspannung und Ausgleich vom Alltäglichen. 

Termin:Freitag, 30.04.2021, 18.00 Uhr bis Sonntag, 02.05.2021, 14.00 Uhr
Ort: Bildungshaus Kloster Schöntal, Klosterhof 6, 74214 Schöntal
Leitung: Charlotte Dunz und Angelika Scheinost-Kupka
Gebühr:

286,00 € Kursgebühr, Verpflegung und ÜN im EZ
266,00 € Kursgebühr, Verpflegung und ÜN im DZ
201,00 € Kursgebühr, Verpflegung ohne ÜN

Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet; sie können am Anreisetag ab 16.00 Uhr bezogen werden. Die Anreise erfolgt privat.

Veranstalter: Evang. Familienbildung SHA, Evang. Kreisbildungswerk SHA, Evang. Bildungswerk Hohenlohe
Anmeldung:bis zum 15.03.2021 unter Tel. 0791 94674-140, E-Mail: fbsdontospamme@gowaway.brenzhaus.de
Bitte fordern Sie den ausführlichen Informations- und Anmeldeflyer an.
Es gelten die dort aufgeführten, gesonderten Teilnahmebedingungen!