BROT FÜR DIE WELT 2018

 

 

Der Brot für die Welt Markt hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Zahlreiche Helfer sind unterwegs um die Markststände aufzubauen und zu bestücken. Trotz den Regenschauern sind die Besucher unterwegs und sind an den angebotenen Waren interessiert.

Die Weihnachtsbrötchen sind sehr schnell ausverkauft. Warme Socken für Erwachsene und Kinder sind gefragt.

Puntsch und Waffeln schmecken bei der musikalischen Untermalung durch den Posaunenchor und der Pilzköpfe aus Michelbach.

Die Kalender von Brot für die Welt werden nachgefragt.

Am Sonntag zum Gottesdienst in der Kreuzäckerkirche sind die Gottesdienstbesucher von der Vorstellung der evang. Fachschule für Sozialpädagogik beeindruckt.

 Beteiligt waren dieses Jahr aus dem Kirchenbezirk Schwäbisch Hall die Sonnenhofschule Schwäbisch Hall, die Evangelisch methodistische Kirche Schwäbisch Hall, Evangelisches Schulzentrum Michelbach, Matthäusgemeinde Hessental, Kirchengemeinde Steinach, Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall, Kreuzäckerkirche und die  Lukaskirchengemeinde.
 Alle Beteiligten können auf das Ergebnis vom Brot für die Welt Markt vom 8.12.2018 stolz sein. Insgesamt kommen durch alle Aktionen 6400 € für das ausgewählte Projekt „-Bildung macht Slumkinder stark-In den Armenvierteln der indischen Hauptstadt Neu-Delhi erhalten Kinder wenig Aufmerksamkeit. In der Schreibwerkstatt der Hilfsorganisation Ankur ist das anders: Hier erfahren Slumkinder Zuwendung – und tanken Selbstvertrauen. “ zusammen.
 
Das Wochenende zum 2. Advent steht in Schwäbisch Hall seit 39 Jahren unter dem Motto von einem  Brot für die Welt Projekt. Los geht’s am Freitag mit dem Kuchen- und Plätzchenverkauf auf dem Kreuzäcker-Wochenmarkt. Am Samstag hat das Aufbauteam innerhalb kurzer Zeit die 9 Marktstände auf dem Milchmarkt für den Verkauf vorbereitet. Es werden Weihnachtsplätzchen, Marmelade, Likör, Walnüsse angeboten, aber auch eine große Auswahl an gestrickten Socken für kinder und Erwachsene, Topflappen, Kunstgegenstände aus Holz, gebastelte Weihnachsterne und Klassische Cd’s mit fachkundiger Beratung. Für das leibliche Wohl sorgten Glühwein, Kinderpunsch sowie Waffeln am Verpflegungsstand.  Die Schüler der evang. Fachschule für Sozialpädagogik informierten über das Brot für die Welt Projekt „-Bildung macht Slumkinder stark-“ . Unter Leitung von Oskar Frank konnte der Posaunenchor der Gesamtkirchengemeinde sein Können beweisen und auch die Bilzköpfe vom Evangelischen Schulzentrum Michelbach unter Leitung von Michael Staudenmaier ermunterten zum Mitsingen der weihnachtlichen Lieder. Im Brenzhaus gab es das gemeinsame Brot für die Welt Essen mit Linseneintopf, welches dieses Jahr von der Kreuzäckerkirchengemeinde vorbereitet wurde.