Jungschar pausiert

Die Jungschar Bubenorbis hat über 20 Jahre ununterbrochen existiert. Nun macht sie für einige Zeit Pause. Wir danken den Mitarbeiterinnen ganz herzlich: Christa Bauer, Renate Bürk, Claudia Schupp und Eva Weinberger. Vielleicht gibt es neue interessierte Mitarbeiter/innen.

 

Jeden Freitag wird in Geißelhardt eine Jungschar angeboten für Kinder der 2. bis 7. Klasse. Ansprechparnterin ist Talita Benz, Tel.: 07903/75 49.

Die Kinder aus Bubenorbis sind herzliche eingeladen, die Jungschar in Geißelhardt zu besuchen!


Die Jungschar Geißelhardt besucht den Ostergarten

Am 23.03. war das letzte Mal Jungschar vor den Osterferien, doch warum feiern wir eigentlich Ostern?
Um das hautnah zu erleben, sind wir mit unserer Jungschar nach Schwäbisch Hall gefahren und haben dort eine Führung durch den Ostergarten gemacht. Wir sind in die Zeit vor 2000 Jahren eingetaucht, haben Jesus beim Einzug nach Jerusalem mit Palmwedeln zugejubelt, durften das Passahmahl bestaunen und schmecken und sind Jesus in den Garten gefolgt. Wir haben erlebt, wie Petrus Jesus verraten hat, Pontius Pilatus sein Urteil gesprochen hat und standen schließlich vor dem Kreuz. Das Grab war leer, Jesus ist auferstanden und hat den Tod besiegt.
Gemeinsam haben wir die Ostergeschichte also spannend, interaktiv und mit allen Sinnen neu erlebt.

Besuch beim Daniel Kallauch-Konzert der Jungschar

Am 25. Juni 2014 fuhren wir gemeinsam nach Wolpershausen zum Daniel-Kallauch-Konzert.
Neben vielen uns bekannten Liedern, bei denen wir kräftig mitsingen und uns bewegen konnten, lernten wir noch viele neue Lieder kennen. Während der Lieder versuchte der Pianist Wolfgang Zerbin sein E-Piano in die Bühnenmitte zu schieben, was ihm auch gelang, um auch im Mittelpunkt zu stehen. Geduldig schob ihn Daniel Kallauch immer wieder auf seinen alten Platz zurück, denn „Gott vergisst seine Kinder nie“- auch wenn sie am Bühnenrand stehen. Natürlich durfte auch der Spaßvogel Willibald nicht fehlen. Von allen sehnlichst erwartet kam er bald aus seinem Koffer und brachte uns mit seinen Sprüchen und Späßen zum Lachen.
Viel zu schnell verging das Konzert und wir machten uns glücklich und zufrieden auf den Heimweg.