Literaturfrühstück

Was man mit Anderen teilt, wird mehr.

Beim Literaturfrühstück teilen Menschen ihre Eindrücke, ihre Begeisterung, ihr Wissen, ihre Gedanken miteinander. Geschichten, Gedichte, Bücher werden vorgestellt und Biografien von Autorinnen und Autoren.


Die Treffen finden samstags statt und beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück um 9.00 Uhr , Ende ca. 11.00 Uhr. Es sind ein offene Treffen: Wer Zeit und Interesse hat, kommt – sei es einmal, immer wieder oder jedes Mal. Anmeldung ist nicht nötig. Was da ist, teilen wir miteinander, was übrig ist ebenso.

Zum Literaturfrühstück wird alle 6-8 Wochen eingeladen,

das Thema wird vorher hier auf der Homepage veröffentlicht.

 

Die nächsten Termine

jeweils samstags, von 09:00 bis ca. 11:00 Uhr

in den Jugendräumen des Sophie-Scholl-Gemeindezentrums (Stauferstr. 34)

 

 

 

 

Biedermann und die Brandstifter
- Matinée mit Literatur und Musik im Sophie Scholl- Gemeindezentrum,
26. Oktober,11.00 Uhr-

„Ein Lehrstück ohne Lehre“ hat Max Frisch sein Drama „Biedermann und die Brandstifter“ genannt. Das Stück ist eine Mischung aus komischen und makabren Elementen. Gottlieb Biedermann beherbergt zwei Brandstifter, die aus ihrer Absicht, das Haus anzuzünden, keinen Hehl machen. Die beiden können mühelos agieren, Biedermanns Bequemlichkeit macht es möglich. Max Frisch charakterisiert Biedermann so: „Ich finde diesen Gottlieb keinen Bösewicht, wenn auch als Zeitgenossen gefährlich. Um ein gutes Gewissen zu haben- und das braucht er, um seine Ruhe zu haben- belügt er sich halt. Er ist ein durchschnittlicher Bürger, dessen Dilemma es ist, dass er gut sein möchte, ohne dabei irgendetwas zu ver-ändern.“
Mit einer szenischen Lesung zeigen Lisa Kraus (Schauspielerin) und Artur Ulmer (Autor, Sprecher) ihre Interpretation des Stücks; Dorothea Tübinger (Saxophon) und Joni Tauscher (Gitarre) interpretieren den Text musikalisch. „Das Thema ist brandaktuell“ meinen die Künstler.

Anders als beim Literaturfrühstück im Sophie Scholl- Gemeindezentrum beginnt die Veranstaltung erst um 11.00 Uhr, sie dauert etwa eine Stunde.
Es gibt kein Frühstück, aber eine Tasse Kaffee und Kekse zum Ankommen.

Der Eintritt ist frei; die Künstler freuen sich über Spenden.

 

 

Vorschau: Samstag, 28. Dezember 9.00 Uhr

Thomas Mann, Weihnachten bei den Buddenbrooks
„Am 24. Dezember empfängt die Konsulin Buddenbrook ihre Gäste. Ein gewaltiger Tannenbaum, geschmückt mit Silberflitter, weißen Lilien und einem Engel an der Spitze, erfüllt den großen Saal mit der himmelblauen Tapete und den weißen Götterstatuen mit seinem Duft.“
Dorothee Gammel gibt einen kurzen Überblick über den Roman „Buddenbrooks“ und stellt dann das „Weihnachtskapitel“ mit der Schilderung großbürgerlicher Festkultur vor.

Selbstverständlich gibt es bei diesem Frühstück auch Lübecker Marzipan und Braune Kuchen
zu essen und ein Gläschen „Bischof“ zu trinken.

 





Überblick über die bereits behandelten Themen / Bücher / Autoren

30.03.2019    Amos Oz

23.02.2019    Erich Kästner

29.12.2018    "Meine liebste Weihnachtsgeschichte"

10.11.2018    Mascha Kaléko

Für Anregungen, Themenvorschläge, Fragen wenden Sie sich bitte an

Dorothee Gammel, Tel. 0791-978 230-70; email: dorothee.gammel@posteo.de