aktuelle Infos und Anregungen

Erntedankfest im Oktober statt Gemeindefest im Juli

Im Juli wird es dieses Jahr kein Gemeindefest geben. Das ist einfach noch zu gefährlich. Wir hoffen, dass wir dafür am 4. Oktober um 10.30 Uhr Erntedankfest mit einem Gottesdienst und anschließendem Beisammensein auf dem Kirchplatz feiern können.

Da der Lukasmarkt in diesem Jahr sein 30jähriges Bestehen feiert, sind die Marktbeschicker im Gottesdienst dabei. Außerdem wird in diesem Gottesdienst das frühbarocke Singspiel „Der Jahrmarkt“ von G. A. Bernabei aufgeführt. Anschließend an den Gottesdienst bieten die Marktleute – diesmal am Sonntag - das traditionelle Blooz-Essen an.

Auf dem Markt wäre das vom Platz her dieses Jahr schwierig.

Kinderkirche sonntags um 10.30 Uhr

Wir feiern wieder Kinderkirche! Lilli Rössler, Frieda Klink und Regina Plieninger-Frese haben ein schönes Programm für alle Grundschulkinder vorbereitet. Die Kinderkirche beginnt um 10.30 Uhr in der Kirche gemeinsam mit dem Gottesdienst. Nach einem kurzen gemeinsamen Teil gehen die Kinder ins Egi zum Erzählen, Spielen, Basteln, Spaß haben. Nach den Sommerferien gibt es einen Brief an alle Grundschulkinder mit den neuen Terminen.

 

 

Egi-Treff im Garten

Der Egi-Treff hat seit 5. Juli freitags zur Marktzeit wieder geöffnet - bei gutem Wetter draußen: Im Garten hinter dem Egidiotreff gibt es Kaffee und Kuchen zum aus der Hand essen. Wir müssen dabei die Regeln einhalten, die für die Gastronomie gelten: Abstand halten, Namen aufschreiben, Tische und Stühle an ihrem Platz lassen…

Bei schlechtem Wetter findet der Egi-Treff im Saal statt.

Wir sind sicher, dass wir auch mit Abstand viel Spaß und gute Gespräche haben werden.

 

Glauben ist wie Schwimmen

Kann sein, dass es erstmal nicht so deins ist. Aber es ab und zu mal wieder zu probieren schadet nichts. Vielleicht mal heimlich, alleine, wenn keiner guckt. Vielleicht merkst du irgendwann plötzlich: Es ist doch was für dich. Dieses neue Element, diese neue Dimension des Lebens trägt dich, tut dir gut, verändert dich.

Ein paar Gute Gedanken für dich!

 

 

 

Fürbittgebet aus der Liturgie des Abendgebets, das freitags um 19 Uhr in der Lukaskirche stattfindet:


Wir bitten dich, Gott, für die Menschen auf deiner ganzen Welt, in Ost und West, in Süd und Nord, für Bewahrung der Schöpfung, für Frieden und Gerechtigkeit.

 

Wir bitten dich, Gott, für alle, die im Schatten leben, dass sie nicht zugrunde gehen an ihrem Elend und der Unterdrückung, dass sie Hoffnung bewahren oder neu gewinnen.

 

Wir bitten dich, Gott, für alle, die viel Einfluss haben, dass sie Unrecht nicht dulden, dass sie ihre Macht nicht missbrauchen.

 

Wir bitten dich, Gott, für die Kirchen und alle, die in ihnen mitarbeiten, für unsere Gemeinde, für unsere Stadt.

 

Wir bitten dich, Gott, für die Menschen, mit denen wir leben, für unsere Freunde und Familien, für die, mit denen es uns schwer fällt, zu leben.

 

Wir bringen vor dich, was uns bewegt – in dieser Zeit voller Ungewissheit und Sorgen um den Weg, den du uns führst… 

 

Wir bitten dich, Gott, für uns selbst, dass du uns fähig machst, aus deinem Geist zu leben und zu lieben.  

 

 

Osterfeuer

Hier können Sie das Osterfeuer vom Ostermorgen vor unserer Kirche mitverfolgen:

Osterfeuer-2020

 

 

Heiliger Gott, du Geheimnis,
Du rufst alles ins Leben.
Was gebunden ist, löst du.
Was geschunden ist, lässt du heilen.
Was zerbrochen ist, richtest du auf.
Du schaffst neues Leben in Jesus Christus
für alle, die schon zu dir vorausgegangen sind,
für uns, heute schon, für unseren Weg.
Geh du an unserer Seite, wie mit den Jüngern in Emmaus,
dass wir weinen können,
dass wir uns nicht an vertrauten Schmerz klammern,
bleibe bei uns, wie bei den Jüngern in Emmaus
wo unsere Augen nur Schweres sehen,
wenn unser Hoffen begraben liegt.
Nimm du uns mit auf deinem Weg,
auf dem wir neues Leben tanzen,
Brot teilen
und andere achten können.
Du bist deiner Welt nicht müde.
Wecke auch uns,
dass wir leise,
allem zum Trotz,
dem Leben die Hand hinhalten

 

(aus der Liturgie des Osterfeuers der Lukaskirche)

Einladung zum gemeinsamen Gebet - Licht der Hoffnung

Wir schließen uns der Aktion LICHT DER HOFFNUNG an:

Jeden Abend um 19.30 Uhr läuten die Glocken und laden ein zum Gebet zuhause.

Zum Klang der Glocke entzünden wir in unseren Häusern und Wohnungen eine Kerze und sammeln uns im Gebet - füreinander, für unsere Stadt, unser Land und unsere Welt. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns miteinander verbunden und von Gott gehalten.

Eine kleine liturgische Handreichung, von Pfarrerehepaar Christina und Andreas Oelze nach einer Vorlage der VELKD erarbeitet, finden Sie hier.

Kirche ist offen

 

Die Lukaskirche ist täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet zum Beten, Kerzen anzünden, Nachdenken…

Bitte die Abstandsregeln beachten.

 

 

Anregung

 

Ein Vaterunser beten dauert ca. 30 Sekunden. So lange sollte man sich die Hände waschen. Also: Beten Sie bei jedem Hände waschen ein Vaterunser. Es wird Ihrer Seele und Ihrem Körper guttun! Ein Vaterunser mit dem Lichtkreuz der Lukaskirche - zum Ausdrucken und übers Waschbecken hängen - finden Sie hier