Aktuelle Nachrichten

 

 

 

Gottesdienst in unseren Kirchen:

Für unsere beiden großen Kirchen in Ruppertshofen und Obersteinach haben wir jetzt ein Hygienekonzept erstellt und dürfen auch dort wieder Gottesdienste feiern. Diese Möglichkeit nützen wir aber nur, wenn der Gottesdienst planmäßig dort stattfindet und es regnen sollte. Außerdem kann in den Kirchen eine Tauffeier im Familienkreis stattfinden.

 

Die Teilnehmerzahl ist in Ruppertshofen auf 22-37 Personen und in Obersteinach auf 46-55 Personen begrenzt. Personen, die in einem Haushalt leben, können zusammensitzen.

Masken sind vorgeschrieben, sie können am Platz aber abgenommen werden. (Kostenlose Masken und Desinfektionsmittel für die Hände gibt es am Eingang.) Die Plätze sind markiert. Mitglieder des Kirchengemeinderats begrüßen alle Gottesdienstbesucher an der Kirchentür und zeigen ihnen ihren Platz. Es wird eine Liste mit den Namen der Gottesdienstteilnehmer erstellt, die 4 Wochen lang aufbewahrt und dann vernichtet wird. Der Gottesdienst hat eine Länge von ca. 30 Minuten.

 

Abendgebet „Bei Gott bin ich geborgen, still wie ein Kind, bei ihm ist Trost und Heil.“

Am 15.07. möchten wir wieder mit den Abendgebeten mit Liedern aus Taizé beginnen. Drei Termine sind vor der Sommerpause geplant: 15., 22. und 29. Juli.

Manches wird anders sein als gewohnt:

- Anstatt im Chorraum nah beieinander zu sitzen, stehen gekennzeichnete Sitzplätze mit viel Abstand in den Bankreihen zur Verfügung.

- Anstatt die vertrauten Lieder gemeinsam zu singen, werden wir sie von der CD hören, mitsummen und die Texte dabei still in uns bewegen.

- Anstatt wöchentlich abwechselnd in den Kirchen in Obersteinach und Ruppertshofen zu sein, werden wir die ersten drei Termine immer in Ruppertshofen in der Kirche sein.

- Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist es nötig, dass eine Mund- Nase-Bedeckung getragen wird. Am Platz darf sie abgesetzt werden.

- Anstatt uns nur gegenseitig wahrzunehmen, werden von allen Anwesenden die Namen aufgeschrieben und 4 Wochen lang verschlossen verwahrt.

 

Vieles ist aber auch vertraut und wie immer:

- wir beginnen um 19 Uhr und enden gegen 19.30 Uhr

- Ablaufzettel mit Texten der Lieder (zum Mitlesen) liegen an den Plätzen aus.

- Es wird die gewohnten Gebete, sowie Lesungen von Psalm und Bibeltext geben.

- Raum für Stille, Zeit für sich und Gott, das Angebot im Alltag kurz innezuhalten sind unverändert

- Viele Kerzen leuchten und möchten unsere Herzen und Seelen erhellen.

 

Lassen sie sich einladen?

Damit wir ungefähr wissen, wie viele Personen kommen, wäre es hilfreich, wenn Sie vorher kurz im Pfarramt Bescheid geben.Wir freuen uns auf sie.

„Bei Gott bin ich geborgen, still wie ein Kind, bei ihm ist Trost und Heil……“

 

 

Unsere Kirchen in Ruppertshofen und Obersteinach sind täglich geöffnet und laden dazu ein, einige Minuten innezuhalten, zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen. Kerzen stehen auf dem Taufstein bereit, die als Zeichen der Fürbitte und Andacht entzündet werden können.

Ausnahme: Wenn in der Kirche ein Gottesdienst stattgefunden hat, muss die Kirche aus Hygieneschutzgründen zwei Tage geschlossen bleiben.

 

Nutzung unserer Gemeindehäuser

Bis zu den Sommerferien finden aufgrund der notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen keine kirchlichen Gruppen und Kreise in unseren Gemeindehäusern statt. Auch für private Feiern bleiben sie geschlossen.

Sitzungen kirchlicher oder bürgerlicher Gremien sind unter Beachtung der Regeln möglich.

 

Der Obersteinacher Gemeindesaal kann für einzelne Veranstaltungen bis zu einer maximalen Teilnehmerzahl von 15 Personen genützt werden. Voraussetzung ist eine entsprechende Vereinbarung über Hygienemaßnahmen. Informationen dazu gibt es Im Pfarramt.

Sportliche oder musikalische Veranstaltungen können noch nicht stattfinden.

 

 

Unsere Kirche ist täglich geöffnet und lädt dazu ein, einige Minuten innezuhalten, zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen. Kerzen stehen auf dem Taufstein bereit, die als Zeichen der Fürbitte und Andacht entzündet werden können.

Ausnahme: Wenn in der Kirche ein Gottesdienst stattgefunden hat, muss die Kirche aus Hygieneschutzgründen zwei Tage geschlossen bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Spendenaufruf des Lutherischen Weltbundes zur Corona-Hilfe

Das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) ruft zu Spenden für die Corona-Hilfe des Lutherischen Weltbundes (LWB) auf. In den Ärmsten Ländern der Welt müssen die Präventionsmaßnahmen gegen Corona aufgestockt werden, um Menschenleben zu schützen, heißt es in dem Aufruf. Der Vorsitzende des DNK/LWB, Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July  sagt dazu: „Auch wenn in Deutschland Lockerungen möglich sind: Die Gefahr von unkontrollierbaren Ausbreitungen in armen Ländern ist weiterhin real. Die Menschen brauchen unsere Unterstützung“. 

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat bereits in den vergangenen Wochen in einer ersten Tranche 186.000 Euro für Corona-Nothilfe zur Verfügung gestellt. Das Geld ging über unsere evangelische Partnerkirchen, beispielsweise die Waldenser und die Evangelisch-lutherische Kirche in Italien, an evangelische Krankenhäuser, alte Menschen und Familien, unter anderem in Bergamo, Genua und Neapel. Auch nach Südafrika sind Mittel geflossen, weil dort durch ausbleibende Kollekten häufig die Pfarrer nicht mehr bezahlt werden können. 

Derzeit bündelt die Landeskirche weitere Unterstützungsmaßnahmen und wird zusätzliche Gelder in der Größenordnung von 200.000 Euro bereitstellen.

Die Kirchengemeinde unterstützt diesen Spendenaufruf und bittet um Spenden auf das Spendenkonto des DNK/LWB:

IBAN: DE21 5206 0410 0000 4195 40  BIC: GENODEF1EK1, Evangelische Bank

Stichwort: Corona.Hilfe weltweit

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen! Das Ev. Jugendwerk Bezirk Schwäbisch Hall und die Kirchengemeinden auf der Ilshofener Ebene sagen „Hallo“. Bei „Radel`s!“ wollen wir euch auf eine spannende Tour schicken. Wir haben verschiedene Stationen  mit Aufgaben und Rätseln eingebaut, die ihr als Familie oder  Gruppe lösen könnt. Dazu findet ihr bei manchen Stationen QR-Codes mit Videos, Podcasts oder Erzählungen aus der Bibel, die ihr auch Zuhause anhören  oder anschauen könnt. Die Tour führt euch nach Ilshofen, Ruppertshofen, Obersteinach, Windisch-Brachbach, Altenberg, Hassfelden und Rudelsdorf. Ihr könnt euch die Tour auch aufteilen und die Stationen an verschiedenen Tagen abfahren.

Wichtig: Bitte haltet euch an die bestehenden Abstandsregeln und informiert euch über die bestehenden Regeln, wie ihr als Gruppe unterwegs sein dürft!

Bei dieser Fahrradtour kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an Ihr könnt so viele Stationen abfahren wie ihr wollt, d.h. ihr könnt euch die Strecke auch auf mehrere Tage aufteilen. Insgesamt sind es ca. 30 km zu fahren.

Falls Material oder die Stationsschilder fehlen oder entwendet worden sind, dann schreibt bitte ein Email oder eine WhatsApp-Nachricht an die Kontaktdaten. Jetzt wünschen wir euch viel Spaß und schöne Erlebnisse zusammen. Los geht´s!