Jugendarbeit

Kommt, sagt es allen weiter!

Aufruf an alle 8 bist 18 Jährigen: Du hast Lust, dich mit deinen Freunden zu treffen, neue Freunde kennenzulernen, zu basteln, zu backen, zu kochen und über Gott und die Welt zu reden und zu philosophieren?

 

Dann bist du bei uns genau richtig!

 

Wir treffen uns jeden Montag um 15h30 zu einer kleinen Andacht.

In den geraden Wochen schließt sich bis ca. 17h00 unser Kreativ-Nachmittag an.

In den ungeraden Wochen zaubern wir uns etwas Leckeres und lassen den Nachmittag bei einem gemeinsamen Essen bis ca. 17h30/18h00 ausklingen.

 

Starttermin:  16. September 2019

Wo?              Gemeindehaus Michelfeld, Jugendraum

Mit wem?      Andrea Hennig, Maria Janßen, Bufdi der Grundschule

 

Ein AG und Freizeittreff der Grundschule Michelfeld und Kirchengemeine Peter und Paul.

 

Du hast Interesse dabei zu sein? Dann schreib uns schnell eine eMail an: Gemeindebuero.michelfelddontospamme@gowaway.elkw.de!

 

Wir freuen uns auf dich!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andrea Hennig

 

Ev. Gesamtkirchengemeinde Michelfeld-Gnadental-<wbr>Neunkirchen

Andrea Hennig, Sekretärin

Büroöffnungszeiten: Dienstag   8 bis 11:30 Uhr

                                 Donnerstag 14 bis 17:30 Uhr

Pfarrgasse 7

74545 Michelfeld

Tel.: 0791/6839

Gemeindebuero.michelfelddontospamme@gowaway.elkw.de

 

Jungschar

Jungschar, was machen die eigentlich? Ganz schön viel, ganz schön bunt, ganz schön fröhlich! Unser bunter Kinder-, Bufdi- und Jungscharleitermix lässt sich seit einem Monat auf neuen knallbunten Stapelhockern um einen riesigen Ideentisch nieder. Am Herzstück des Jugendraums singen wir lauthals und begeistert Lieder, genießen Tee, Kekse und Obst und basteln. So haben wir Erntedankkörbchen aus Zeitungspapier gefaltet und gesteckt, Herbstlichter gefertigt und Martinsfackeln geklebt. Mit diesen sind wir zur Spielegruppe gewandert und später zum Betreuten Wohnen, um unseren Nachbarn fröhlich St.-Martinslieder entgegen zu schmettern und zusammen mit der Spielegruppe ein Bibelquizz zu lösen. Momentan üben wir das Stück für den Lebendigen Adventskalender ein. Neugierig? Dann kommen Sie am 2. Dezember um 17h30 zum Gemeindehaus und lassen Sie sich überraschen. Wir freuen uns auf Sie!

Graffitiworkshops eleven

Himmel,  Heilig, Glück, Elefant, .... !?!  

Die ersten Ideen zum Text für unsere Wand im Jugendraum sind vielfältig.  Aber so richtig zünden will der Funke am Anfang noch nicht. Gar nicht so einfach sich als 6 köpfige Gruppe auf einen gemeinsamen Text zu einigen immerhin sollen sich alle damit identifizieren können und zum Raum soll er auch passen.  Aber es hat geklappt. Weil alle kompromissfähig sind und auch auf die anderen zugehen können.  So wird aus HOLY und Elefant erst ein Holyphant und dann ein Textliches Holy mit einem Bild eines Elefanten. 

Entwurf perfekt! 

Dann geht es an die Umsetzung.  Bilder sagen in diesem Fall mehr als Worte. Nur so viel: Trotz dicker (farbschwerer) Luft haben alle sehr viel Spaß und sind am Ende total zufrieden mit dem gemeinsamen Ergebnis.

  • fertig

  • Vorher

  • der Entwurf

  • Besprechung

  • Einweisung

  • Schablonen herstellen

  • erster Entwurf an der Wand

  • bei der Arbeit

  • Feinarbeit

Bewegte Jungschar Michelfeld

Bei der Jungschar Michelfeld ging es bewegt her. Gleich zwei Nachmittage umrahmten die Bewegungswoche. Mit der Geschichte und Spielen rund um die Sturmstillung testeten die Kinder am Donnerstag vor der Bewegungswoche ihr Vertrauen in Luftballon gefüllte Bettbezüge, holten um die Wette "Segel" ein und verknoteten sich bei dem beliebten "Twister"-Spiel. Die gestrige Jungschar stand ganz unter dem Motto "Einer für alle - alle für Einen". Hier waren schnelle Beine, gute Augen und Allgemeinwissen gefragt. Aufgabe war es, sich mittels Würfel über ein Spielfeld mit 68 nummerierten Feldern zu bewegen. Hinter jeder Nummer stand ein Kärtchen, das es erst einmal zu finden galt und hinter jedem Kärtchen eine Frage. War die gelöst, konnte erneut gewürfelt werden und schon ging es wieder voller Elan auf die Suche nach der nächsten Karte. Krönender Abschluss war gemeinsames Keksemümmeln, nachdem jeder dazu beigetragen hatte, dass alle Kärtchen wieder eingesammelt waren. Spielleiter und Kinder hatten enormen Spaß. 

ELEVEN – Baumklettern am 04.05.2019

Ein nasser Samstag im Mai – nicht gerade das beste Wetter für einen Ausflug in den Wald. Und dennoch: eine kleine Schar Jugendlicher macht sich, begleitet von zwei Betreuerinnen, auf den Weg in den Streifleswald. ELEVEN, die Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde Michelfeld, ist mit den „Waldläufern“ zum Baumklettern verabredet.

 

Als erstes muss die Ausrüstung zum Kletterbaum gebracht werden. In den Kisten sind Seile, Helme, Klettergurte aber auch Regenhosen und wetterfeste Jacken. Als Verpflegung gibt es Getränke, Kuchen und Äpfel.

 

Dann starten die Erläuterungen. Wir sind heute hier, um ein Abenteuer zu erleben, als Gruppe zusammen zu wachsen, unsere eigenen Grenzen kennenzulernen und natürlich, um gemeinsam Spaß zu haben. Jeder bekommt die Gelegenheit den Baum zu besteigen. Die ersten zwei Meter mit einer Strickleiter, dann von Ast zu Ast in der Fichte hinauf bis auf 15 Meter Höhe. Wahrend des Auf- und Abstiegs ist jeder Kletterer mit einem Sicherungsteam am Boden verbunden. Eine Person ist die „Hauptsicherung“, eine weitere deren „Backup“, ein Dritter ist als „Smiley“ dafür verantwortlich, dass keine Knoten ins Seil geraten.

 

Die erste Runde ist ein Herantasten an die ungewohnte Situation. Die wortstarken Jungs fangen an, die erwachsenen Frauen werden als Hauptsicherungen engagiert. Die ruhigeren Teilnehmer und Teilnehmerinnen helfen beim Sichern. So weit, so vorhersehbar.

Der Baum ist harzig und nass vom Regen. Die beiden ersten Kletterer kommen gut voran, sprechen sich ab, damit sich ihre Seile nicht verheddern. Am Ende sind sie ohne Probleme zurück am Boden.

Nun kommt die zweite Runde. Wer ist mutig und will klettern, wer ist vertrauenswürdig genug, den Part der Sicherung zu übernehmen? Nach und nach werden die Rollen getauscht. Am Ende ist jeder geklettert, war jeder ein verlässlicher Teampartner am Boden. Wenn jemand feststeckte, wurde vom Boden Mut gemacht und Tipps gegeben. Jemand möchte lieber nur 8 Meter, statt 15? Gar kein Problem. Nach jedem Klettergang gibt es Applaus für das Geleistete. Zwei Jugendliche wagen einen Abstieg mit verbundenen Augen. Das ist einerseits ein Nervenkitzel, andererseits ein toller Beweis für das Vertrauen, dass unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herrscht.

 

Die Feedbackrunde bestätigt die Eindrücke. Die Zeit verging im Flug, anfängliche Ängste und Unsicherheiten haben sich im Laufe des Nachmittags verflüchtigt. Alle sind zufrieden mit den eigenen Leistungen und bedanken sich bei Ralf Stüß für das Ermöglichen dieser tollen Erfahrung!

 

Hinweis: ELEVEN ist ein christlicher Treff für Jugendliche zwischen 11 und 13 Jahren. Man trifft sich 14-tägig sonntagsmorgens von 11.00 bis 12.15 Uhr im Jugendraum des evangelischen Gemeindehauses in Michelfeld. Gemeinsam wird gesungen, gebetet, über biblische Geschichten nachgedacht, gespielt, gechillt, gequatscht und gefeiert. Außerdem gibt es regelmäßig besondere Aktionen, wie das Baumklettern, den Besuch des Jugendgottesdienstes in Schwäbisch Hall, Diskoabende und vieles mehr!

 

Kathrin Beckmann, 05.05.2019