Aktuelles zur Pfarrhausrenovierung per WhatsApp

Aktuelle Informationen und Bilder zum Stand der Pfarrhausrenovierung erhalten Sie auf unserer Homepage. Dort finden Sie auch einen Link, mit dem Sie die Informationen auch bequem per WhatsApp auf Ihr Smartphone geschickt bekommen.

 

https://chat.whatsapp.com/DBZbmune63oA8xqV8MCJ9M

Abschluss der Renovierungsmaßnahmen im Pfarrhaus

Seit dem 8. April waren erneut Handwerker im Pfarrhaus zu Gange. In dieser Zeit wurden die Laibungen an den Fenstern im Erdgeschoss, im Treppenhaus und teilweise auch in der Pfarrwohnung neu verputzt, tapeziert und gestrichen. Zudem wurden außen am Haus die noch fehlenden Fenstergitter angebracht. Die Pfarrhausrenovierung ist damit so gut wie abgeschlossen, auch wenn im Pfarrhaus momentan noch das Chaos herrscht und die Spuren der Arbeiten beseitigt werden müssen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Das Pfarrhaus erstrahlt von innen wie außen in neuem Glanz. Sobald sich die Lage wieder ein wenig entspannt, sind Sie herzlich eingeladen das Ergebnis einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und einen Besuch im Pfarrhaus abzustatten. Auch wenn wir unsere Wohnung über einen längeren Zeitraum immer wieder mit Bauarbeitern teilen mussten und in allen erdenklichen Ritzen und Kanten Baustaub zum Vorschein kam, sind wir sehr dankbar für das neue Wohngefühl, das wir genießen dürfen. Wir danken allen Helferinnen und Helfern, allen Spenderinnen und Spendern und allen Arbeitern für ihren Einsatz.

Ein Einweihungsfest steht wie vieles andere noch aus. Doch auch hier müssen wir mit der Planung warten, bis die Beschränkungen wieder gelockert werden können. Vielleicht bietet sich im Sommer ein Gottesdienst im Grünen im Garten des Pfarrhauses dafür an.

Ihr Pfarrer Matthias Herrmann

Update Pfarrhausrenovierung (15.05.2020)

Vergangene Woche haben die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ihr Werk vollendet und das letzte Stück des Pfarrhausdaches abgedeckt. Die Wochen zuvor trafen sich an insgesamt fünf Nachmittagen jeweils 4-5 Personen, um ab 16:30 Uhr das Dach des Pfarrhauses Stück für Stück abzudecken.

Durch die ehrenamtliche Hilfe konnten wir nicht nur die Baukosten senken, sondern wir erhalten vom Oberkirchenrat für jede geleistete Arbeitsstunde einen Zuschuss. Darum danken wir allen Helferinnen und Helfern ganz herzlichen für ihren Einsatz. Folgende Personen haben mitgeholfen: Geert Claus, Eugen Steiner, Horst Kircher, Axel Kircher, Janik Noller, Marcel Stadler, Jürgen Idler, Hannes Mager, Alexander Bürk und Cathrin Noller. Dem Dorfladen Vogelmann danken wir herzlich für die gute Verpflegung!

In den nächsten Tagen müssen die Ziegel, die vom Dach abgedeckt wurden, noch mit einer Bürste und Wasser von Verschmutzung gereinigt werden. Auch hierbei benötigen wir Hilfe. Falls Sie sich vorstellen könnten für eine halbes Stündchen Ziegel zu reinigen, wären wir Ihnen sehr dankbar. Gerne dürfen Sie hierzu Kontakt mit dem Pfarramt aufnehmen. 

Update zur Pfarrhausrenovierung 04.05.2020:

In den letzten Wochen wurde das Dach des Pfarrhauses Stück für Stück abgedeckt. Die Nordseite und Ostseite fehlen noch. Die Hälfte des Daches ist bereits mit Dampfbremse, Zwischensparren- und Aufsparrendämmung versehen. Mit dem Eindecken wird erst begonnen, wenn das Dach komplett gedämmt ist. Besonders die Arbeiten an der Rundung der Gaube in Richtung Zollstraße als auch die Arbeiten an der Fledermausgaube auf der Nordseite werden voraussichtlich mit einem erhöhten Zeitaufwand verbunden sein.

Die Konstruktion des Daches sieht nach über 100 Jahren überraschend gut aus. Bisher musste lediglich ein Balken ausgetauscht und die Fachwerkkonstruktion an der Gaube in Richtung Westen erneuert werden. Hier waren einzelne Mauerfelder der Fachwerkkonstruktion locker und die Balken durch Wasser so stark beschädigt, dass sie komplett ersetzt werden mussten.

Wir danken herzliche für alle Unterstützung, die sie uns für unsere Pfarrhausrenovierung erhalten haben!

 

Um aktuelle Informationen auf Ihrem Smartphone zu erhalten, können Sie Mitglied in der nachfolgenden WhatsApp-Gruppe werden:

chat.whatsapp.com/DBZbmune63oA8xqV8MCJ9M

Bautagebuch Teil 1

Vor Beginn der Renovierungen konnte leider kein Informationsabend mehr stattfinden. Aus diesem Grund möchte ich Sie durch den Waldboten über unser Bauvorhaben informieren und hin und wieder auf dem Laufenden halten.

Momentan wird das Dach des Pfarrhauses Stück für Stück abgedeckt, gedämmt und wieder neu eingedeckt.

Außer der Erneuerung des Daches soll auch die denkmalgeschützte Fassade gereinigt und nach Bedarf neu verfugt werden. Eine weitere große Maßnahme ist die Erneuerung der Fenster und die Überarbeitung der Haustüre.

Im Moment sind wir noch an der Planung einer neuen Heizungsanlage. Je nach Kosten und Finanzierungsmöglichkeit möchten wir eine Pelletheizung oder eine Gasheizung einbauen lassen, da unsere Ölheizung bereits über 20 Jahre alt ist.

Neben diesen größeren Posten gibt es noch kleinere Schönheitsmaßnahmen wie das Streichen der Fensterläden, die Dämmung der Kellerdecke, das Aufstellen eines neuen Briefkastens. Diese und weitere kleinere Maßnahmen, die sich im Lauf der Jahre angesammelt haben, aber nicht durchgeführt wurden, sollen jetzt im Zuge der Renovierung erledigt werden.

 

Beginn der Pfarrhausrenovierung 2020

Vielleicht haben Sie schon entdeckt, dass sich an unserem Pfarrhaus in Bubenorbis etwas tut. Ja, nach einer langen Vorbereitungs- und Planungszeit geht es endlich mit den Renovierungsarbeiten los. Nachdem die Gerüstbaufirma Lang aus Bubenorbis das Haus eingerüstet und Bernd Koppenhöfer die Baustelle eingerichtet hat, werden in der nächsten Woche der Zimmermannsbetrieb Huter aus Schwäbisch Hall und der Steinmetzbetrieb Herzig aus Rot am See mit den Arbeiten beginnen.

Eigentlich war vor dem Beginn der Baumaßnahmen noch ein Informationsabend vor den Osterferien geplant. Allerdings konnte dieses Vorhaben aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht durchgeführt werden. Falls Sie gerne weitere Informationen zu den Baumaßnahmen haben, dürfen Sie sich gerne Pfarrer Matthias Herrmann nach dem aktuellen Stand erkundigen.