10.-12.01.2017: Der europäische Stationenweg


Von November 2016 bis Mai 2017 reist ein Geschichtenmobil durch 67 europäische Orte in 19 Ländern und sammelt Geschichten und Erfahrungen zur Reformation, die am Ende zur Weltausstellung Reformation in Wittenberg gebracht werden. In Schwäbisch Hall steht der Stationenweg unter dem Motto „Brenz macht Schule“.
Johannes Brenz war der Ausbau des Armen- und Schulwesens besonders wichtig und bis heute sind Bildung und Inklusion in Schwäbisch Hall eng miteinander verknüpft.
Am 10. Januar kommt der Truck abends in Schwäbisch Hall an. Am Eventplatz (im Kocherquartier) wird er begrüßt und kann erkundet werden. Am 11. Januar ist der Hauptfesttag, hier werden lokale und regionale Geschichten zur Reformation erzählt, gelesen und gehört. Abends gibt es eine große Festveranstaltung. Am 12. Januar wird das Geschichtenmobil morgens wieder verabschiedet.
Alle sind herzlich eingeladen, ihre eigenen Geschichten einzubringen, den Truck zu erkunden und die Veranstaltungen gemeinsam zu feiern!

 

Im Vorfeld des Stationenwegs gibt es einen Geschichtenwettbewerb, an dem jeder teilnehmen kann und dessen Sieger mit je 150 Euro prämiert werden. Weitere Informationen finden Sie hier
 


Weiterführender Link: https://r2017.org/europaeischer-stationenweg
 

Konkrete Planungen für die Station Schwäbisch Hall - Brenz macht Schule

>

Sonnenhof Schwäbisch Hall

>

St. Michael Schwäbisch Hall

10. Januar 2017
18:00 Uhr auf dem Eventplatz: Eröffnung mit der Ersten Bürgermeisterin Bettina Wilhelm, Dekanin Anne-Kathrin Kruse, Evangelischer Kirchenbezirk Schwäbisch Hall, und Pastoralreferent Wolfram Rösch, Katholische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Hall
Anschließend Besichtigung des Geschichtenmobils

11. Januar 2017
vormittags: Schulklassen auf den Spuren von Johannes Brenz
12:15 Uhr Orgelmusik zur Reformation in St. Michael (Ursl Belz-Enßle)
Anschließend Führung in St. Michael, der Johanniterkirche und dem Hällisch-Fränkischen Museum
14:30-17:00 Uhr Programm mit Konfirmandengruppen
19:00-22:00 Uhr Festabend in der Hospitalkirche
-    Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July, Stuttgart
-    Domkapitular Dr. Heinz Detlef Stäps, Rottenburg
-    Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim
-    Schulband Sonnenhof „Awake“
-    Kabarett „Die Vorletzten“
-    Präsentation und Prämierung der schönsten eingesandten Geschichten

Schwäbisch Hall wurde von der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) in die Liste der Reformationsstädte Europas aufgenommen. Auf dem Weg zur Weltausstellung Reformation in Wittenberg macht ein Geschichtenmobil auf seinem Europäischen Stationenweg durch 67 Orte in ganz Europa auch Station in Schwäbisch Hall, und zwar vom 10. bis 12. Januar 2017. Unter dem Motto „Brenz macht Schule“ erinnert die Stadt an den württembergischen Reformator. Johannes Brenz war der Ausbau des Armen- und Schulwesens besonders wichtig und bis heute sind Bildung und Inklusion in Schwäbisch Hall eng miteinander verknüpft. Dies erfahren die Besucher/innen auf den Spuren von Johannes Brenz.