Hospizdienst

Der Begriff „Hospiz“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Herberge und Gastfreundschaft. Im frühen Mittelalter waren die Hospize Herbergen für Wanderer, Kranke, Waisen, Gebärende und Sterbende.

Die heutige Hospizbewegung hat ihren Ursprung in England. Eng mit ihr verbunden ist der Name Cicely Saunders. Sie gründete das St. Christopherus Hospice in London.

Die moderne Hospizbewegung leistet Lebenshilfe im Sterben. Sterbende Menschen sollen darin unterstützt werden, dass sie die ihnen verbleibende Lebenszeit so inhaltsvoll wie möglich gestalten können. Das Herz des Hospizgedankens bildet die psychosoziale, spirituelle und alltagsgestaltende Begleitung Sterbender, ihrer Angehörigen und Freunde durch Ehrenamtliche.

Der Hospiz-Dienst in Schwäbisch Hall wurde 1992 durch die Initiative von Evelyn Brucker gemeinsam mit Gerlinde Boger, Dr. Annegret Barth (†) und Inge Comtesse ins Leben gerufen.

Die Gründung des gemeinnützigen Vereins „Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall e.V.“ erfolgte 2003. Der Verein ist Mitglied bei der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Baden-Württemberg.

 

Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall e.V.
Brückenhof 6/1
74523 Schwäbisch Hall

 

 

Öffnungszeiten

Mo. und Mi. 10 - 14 Uhr und Termine nach Vereinbarung

Tel.:0791 - 9 46 36 44

Einsatzleitung:0163 - 874 82 65

Trauerbegleitung: 0791 - 9 78 25 852

hospizdienst-schwaebisch-hall(at)t-online.de

http://hospizdienst-schwäbisch-hall.de/