HomeKontaktMenü

Gehörlosenseelsorge

Die Bezeichnung Gehörlosenseelsorge ist im Grund etwa ungenau, denn die Seelsorge ist für die Gehörlosenseelsorger nur ein Teil ihrer Arbeit. Die Gehörlosenseelsorge versteht sich als christliche Gemeinde für gehörlose Menschen.
 
Gehörlose brauchen eine Gemeinde, in der ihre Sprache gesprochen wird, in der niemand auf sie Rücksicht nehmen muss, in der sie keine Randperson sind. Gehörlose können die meisten Angebote einer Ortsgemeinde nicht sinnvoll nutzen. Der Gottesdienst als das Zentrum der Gemeindearbeit bleibt ihnen verschlossen. Könnten die Wortbeiträge (Predigt, Lesung und Gebete), wenn auf einfache Sprache geachtet würde noch unter Umständen gedolmetscht werden, so sind alle musikalischen Teile des Gottesdienstes für Gehörlose langweilig. Erwachsenenbildung, Diskussionsgruppen und alle Gruppen in denen überwiegend verbale Kommunikation stattfindet sind nicht sinnvoll zu besuchen. Selbst beim gemütlichen Beisammensein ist der Gehörlose Randperson.
 
Eine Gehörlosengemeinde bietet im Grunde dieselben Veranstaltungen und Kreise an, wie alle anderen Kirchengemeinden auch. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Angebote für Gehörlose in der Sprache der Gehörlosen - also mit Gebärden - erfolgen. Denn Gehörlose reden mit den Händen. Gehörlosenseelsorger können das auch.
 
Pfarrer Roland Martin
Leiter des Landesgehörlosenpfarramts
Landeskirchlicher Beauftragter für Gehörlosenseelsorge in der Evang. Landeskirche in Württemberg
Tel.: 0711-1656 194
Fax: 0711-1656 49 194
Handy: 0171-1758 606

 
Das Landesgehörlosenpfarramt hat seinen Sitz im Diakonischen Werk Württemberg in Stuttgart , Heilbronner Str. 180, Haltestelle U5 / U6 : Löwentorbrücke.
 
 
Weitere Informationen unter: 
www.diakonie-wuerttemberg.de/rat-und-hilfe/menschen-mit-behinderung/gehoerlosenseelsorge/ansprechpartner


Seelsorger in Ihrer Nähe

Pfarrer Ulrich Hartmann
An der Linde
875673 Mulfingen
Tel.: 07938 – 246
Fax:  07938 – 99 20 20

 
Pfarrerin Jutta Seifert-Krasser 
Zum See 17
74639 Zweiflingen-Friedrichsruh
Fax 07941 960289

 
 

Veranstaltungen für Gehörlose und Hörgeschädigte

Einmal im Monat wird in Schwäbisch Hall ein Gottesdienst in Gebärdensprache gefeiert, weitere Gottesdienste gibt es in Edelfingen bei Bad Mergentheim.
 
Außerdem treffen sich Gehörlose und Hörgeschädigte monatlich zu einem Plaudertreff in Bad Mergentheim sowie in Öhringen.

Die jeweiligen Termine und Anschriften finden Sie unter
www.diakonie-wuerttemberg.de/rat-und-hilfe/menschen-mit-behinderung/gehoerlosenseelsorge/aktuelles

Über diese und weitere Angebote informiert Sie auch die Broschüre "Schau mal rein".
Schauen Sie doch einfach mal rein unter
www.diakonie-wuerttemberg.de/rat-und-hilfe/menschen-mit-behinderung/gehoerlosenseelsorge/schau-mal-rein